Nachfolgend haben wir für Sie häufig aufkommende Fragen zum SZ-Fahrradfest zusammengefasst. Ihr Thema war nicht dabei und Sie haben weitere Fragen? Dann schicken Sie uns Ihre Frage über das Kontaktformular.

Ist das Fahrradfest ein Rennen?

Das SZ-Fahrradfest ist kein Rennen, sondern ein Fest für die ganze Familie. Sechs verschiedene Strecken führen durch Dresden und die Umgebung. Dabei steht der Spaß am Radeln im Vordergrund. Jeder Teilnehmer erhält bei der Zieldurchfahrt eine Medaille.

Wann, wie und wo kann ich mich anmelden?

Für das 24. SZ-Fahrradfest am 7. Juli 2019 können Sie sich ab sofort hier auf der Website anmelden, außerdem persönlich in den SZ-Treffpunkten, im DREWAG-Treff im WTC Dresden sowie in den Filialen von Die Fahrrad-Kette in Pirna, Coswig, Weinböhla, Riesa und Freital.

Wie viel kostet die Teilnahme am Fahrradfest?

Die Preise für die Teilnahme am SZ-Fahrradfest richten sich nach der Länge der angebotenen Touren. Die längste Tour (Die Fahrrad-Kette-Tour, RTF1) kostet dabei 22 Euro, die kürzeste (Kruschel-Tour) 10 Euro.

SZ-Card-Inhaber sparen 2 Euro pro Anmeldung (gilt für den Haushalt), Kinder bis 14 Jahre zahlen nur die Hälfte.

Wer sich bis einschließlich 16. Juni 2019 anmeldet, profitiert vom Frühbucherrabatt und spart bis zu 3 Euro pro Anmeldung.

Online-Anmeldungen werden mit einer Bearbeitungsgebühr von 2,50 Euro je Anmeldung berechnet, Last-Minute-Anmeldungen am Veranstaltungswochenende auf dem Altmarkt Dresden kosten zusätzlich 3 Euro Bearbeitungsgebühr.

Gibt es noch mehr Artikel im Fahrradfest-Design?

Ergänzen Sie Ihren SZ-Fahrradfest-Look mit schickem Multifunktionstuch, das noch in Restauflage zum Sonderpreis erhältlich ist – in allen SZ-Treffpunkten sowie online.

Multifunktionstücher im Fahrradfestdesign

Tipps für die Ernährung vor, während und nach dem SZ-Fahrradfest

Das SZ-Fahrradfest ist ein Freizeitevent mit sportlichem Charakter. Damit sich alle Teilnehmer wohl fühlen und die Strecken gut bewältigen, ist eine angemessene Ernährung wichtig.

  • Die letzte Mahlzeit sollte kohlenhydrathaltig, aber nicht zu schwer verdaulich sein und ca. zwei bis drei Stunden vor dem Start zu sich genommen sein. Manch Fahrer schwört auf eine „Nudelparty“ am Vorabend, um die Energiespeicher im Körper aufzuladen.
  • Am Morgen empfiehlt sich ein leichtes, gut verdauliches Frühstück – zum Beispiel Naturjoghurt, Haferflocken, rote Beeren, Banane oder Reis, Ei, mageres Fleisch. Das sättigt und spendet über längere Zeit Energie.
  • Unterwegs helfen Energieriegel oder –gels und ähnliche Snacks für schnelles Aufladen der Reserven. Auch Obst und Gemüse, wenig Zucker und gesunde Fette helfen, über den Tag verteilt den Körper gut zu versorgen. Ein Tipp versierter Radfahrer ist Reiskuchen – eine Mischung aus gekochtem Milchreis, Trockenobst und Gewürzen – und Bananenbrot. An unseren Verpflegungspunkten bekommen Sie mit den Verpflegungsgutscheinen Bananen, Äpfel, saure Gurken und weitere Power-Snacks, die den Körper nicht belasten.
  • Oberste Regel: Trinken Sie ausreichend! Bei sportlicher Betätigung steigt der Flüssigkeitsbedarf des Körpers. An den Verpflegungs- und Getränkepunkten erhalten Sie als kurzen Energiekick Apfelschorle (gegen Gutschein) sowie Wasser (kostenlos) in ausreichenden Mengen. Nehmen Sie zur Sicherheit zusätzliche Getränke (bitte nicht in Glasflaschen) mit auf Ihre Fahrt.
  • Nach der Fahrt sollten Sie die erschöpften Energiereserven wieder auffüllen. Ideal für die Regenerierung sind Proteine, zum Beispiel Rührei, Thunfisch, Quark, körniger Frischkäse oder Hähnchenfleisch. Kurzfristige Energielieferanten sind Smoothies, Trockenobst, fettarme Süßigkeiten und trockene Kuchen. Trinken Sie auch weiterhin ausreichend!

Hinweis: Dies sind nur einige unverbindliche Empfehlungen, die jedoch keine individuelle Ernährungsberatung ersetzen.

Welche Fahrräder sind beim Fahrradfest zugelassen?

Für das Fahrradfest sind Rennräder, Mountainbikes, Citybikes, Trekkingbikes, Tandems, Liegeräder, Dreiräder, Handbikes sowie Elektrobikes (E-Bikes) und Pedelecs zugelassen.

Nicht zugelassen sind Einräder aller Art sowie E-Bikes, Pedelecs und Fahrzeuge aller Art, die versicherungs-, kennzeichen- und fahrerlaubnispflichtig sind.

Jeder Teilnehmer ist für die Verkehrssicherheit seines Fahrrades gemäß der StVO selbst verantwortlich. Achten Sie vor allem auf funktionstüchtige Bremsen und alle Teile, die Ihrer Sicherheit dienen.

Sind Kinderanhänger zugelassen und muss das Kind ebenfalls angemeldet werden?

Kinderanhänger sind beim SZ-Fahrradfest zugelassen. Jeder Teilnehmer ist für die Verkehrssicherheit seines Kinderanhängers gemäß der StVO selbst verantwortlich.

Sie müssen das Kind, das im Fahrrad-Anhänger mitfährt, nicht für das Fahrradfest anmelden – außer, Sie möchten, dass es ebenfalls ein Fahrradfest-T-Shirt, eine Startnummer sowie Verpflegungsgutscheine und nach Zieleinfahrt eine Teilnehmermedaille erhält.

Gibt es eine Helmpflicht?

Auch wenn es beim SZ-Fahrradfest keine Helmpflicht gibt, empfehlen wir jedem Teilnehmer das Tragen eines Fahrradhelmes.

Wird das Fahrradfest bei schlechtem Wetter abgesagt?

Nein. Bei sehr schlechter Witterung oder höherer Gewalt behalten wir uns vor, das Fahrradfest zu unterbrechen bzw. abzubrechen.

Was sollte ich beim Fahrradfest dabei haben?

Auch wenn an den Verpflegungs- und Getränkepunkten für ausreichend Verpflegung gesorgt ist, sollten Sie zusätzlich eine Trinkflasche und Snacks einpacken. Bitte verzichten Sie dabei auf Glasflaschen!

Je nach Wetter sollten Sie angemessene Kleidung tragen bzw. dabei haben. Für die Bekleidung gibt es keine gesonderten Vorschriften, sie darf jedoch kein Sicherheitsrisiko für Sie selbst oder andere Teilnehmer darstellen.

Denken Sie auch an ein Fahrradschloss, um Ihr Fahrrad sicher abstellen zu können.

Zählen meine Fahrradfest-Kilometer auch für das STADTRADELN?

Ja, unbedingt! Die Landeshauptstadt Dresden nimmt vom 24. Juni bis 14. Juli 2019 am STADTRADELN teil. Alle, die Dresden wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen. Auch Ihre beim Fahrradfest zurückgelegten Kilometer zählen somit für Dresden.

Die Teilnahme ist ganz einfach: Hier für das Stadtradeln registrieren, dem Team SZ-Fahrradfest beitreten, mitfahren und die gefahrenen Kilometer eintragen. Mit Ihrer Teilnahme bei der Kampagne zeigen Sie den Verantwortlichen in Sachen Radverkehr, wie wichtig Ihnen Klimaschutz und Radverkehrsförderung sind.

Wie und wo kann ich mich als freiwilliger Helfer melden?

Sie wollen beim SZ-Fahrradfest gern dabei sein, aber nicht auf’s Rad steigen? Dann können Sie uns als freiwilliger Helfer gern unterstützen. Schreiben Sie uns dazu eine E-Mail an info@sz-fahrradfest.de.